Eine Radtour durch Österreich

Rundtour entlang von Donau, Enns, Mur und durch das Burgenland

Erfahrungen und Tips von einer Urlaubsreise im Spätsommer 2004

Länge: ca. 1000 km (ca. 800 km "Roundtour" plus zwei Mal die Strecke Passau-Linz)

>> Tourenbeschreibung als PDF-Datei [520 KB]
 
Österreich - das klingt zunächst mal nach Hochgebirge, also eher nach höchsten sportlichen Anforderungen an jeden Farradfahrer. Folgt man aber - wie wir es gemacht haben - vor allem den Flussläufen, so kann man sich eine Fahrradtour zusammenstellen, die auch für den Normalradler problemlos zu fahren ist. Wir haben Österreich als ein überaus gast- und fahrradfreundliches Land erlebt und die landschaftliche Schönheit auf unserer Tour sehr genossen. Der allergrößte Teil ging über asphaltierte Wege (Radwege, Feldwege, gelegentlich auf wenig befahrenen und sehr selten auf vielbefahrenen Straßen). Das Radeln stand bei uns im Vordergrund - in gut zwei Wochen sind wir rund 1000 km gefahren, davon ca. 800 km Rundtour und zweimal die Strecke Passau-Enns. Wer nur zwei Wochen Zeit hat und es etwas gemütlicher angehen will, mit mehr Pausen und Sightseeing, der sollte sich auf die Rundtour beschränken (macht durchschnittlich knapp 60 km pro Tag) und statt der Campingausrüstung ein paar Euro mehr für eine feste Unterkunft einpacken (die Dichte der Zeltplätze entlang der Strecke ist ohnehin recht gering). Außerdem kann man viele Abschnitte relativ spontan mit Bahntransfers überbrücken. Fazit: eine sehr empfehlenswerte Tour, die man flexibel nach den eigenen Wünschen variieren kann.

>> Tourenbeschreibung als PDF-Datei [520 KB]
 

Autor:
Gerold Kier

 

 

>> Für vergrößerte Kartendarstellung hier klicken
 

Weitere Tourenbeschreibungen: